Tischtennis-Blog

Heimsieg gegen SG Eidelstedt-Lurup IX (3. Mannschaft)

Am 16 April ging es in der Mutter aller Hallen (BTV Halle) gegen SG Eidelstedt-Lurup IX.

Wir sind angetreten mit Lutz Doose, Michael Gross, Kaspar Wischhusen, Sven Weiß, Sieghard Schulz und Volker Hirsch.

Nach den Doppeln lagen wir leider mit 1-2 zurück und es wurde uns allen bewusst das diese Begegnung eine knappe Kiste werden könnte und somit war höchste Konzentration gefragt.

Ich möchte heurte kein Spiel / Spieler hervorheben, denn alle Spieler haben gut und überlegt gespielt und wir haben Oben/Mitte/Unten überall gut gepunktet und somit wurde das Spiel souverän mit 9-5 gewonnen, auch wenn wir insgesammt fünf 5-Satz Spiele dabei hatten.

Zur Zeit stehen wir auf Tabellenplatz 4 und ich gehe davon aus , das wir nächste Saison den Aufstieg mit unserer Truppe anpeilen....

Der Sieg wurde dann noch bis ca 00:30 Uhr mit Würfeln begossen.... einen großen Dank an Sieghard welcher immer für genügend gekühlte Getränke sorgt.

Nächsten Mittwoch gibt es dann das Saisonfinale in der BTV Halle und danach konzentrieren wir uns voll auf den Pokal Wettbewerb (Runde 4 gegen DUWO 08)

in diesem Sinne

NUR DER BTV

Weiter im Pokal ..... Hinten kackt die Ente (3. Mannschaft)

Am 11 April ging es auf eine gefühlte Weltreise.
Wir mussten antreten iim Poikal - Runde 3 - auswärts gegen TTG 207 Ahrensburg/Großhansdorff.

Wir sind angetreten mit Lutz Doose, Stefan Rißling, Miohael Gross, Martin Wille, Kaspar Wischhusen und Sven Weiß

Wir starten ganz gut und lagen vorne nach den Doppeln mit 2-1

Danach gingen wir durch ein Wechselbad der Gefühle .Die Gegner waren für uns auf Augenhöhe und einige spielten mit Anti / Noppe oder mit Schlägern von 1960 ... zumindest kam es uns so vor.

Wir lagen am Ende 7-8 zurück und es kam zum Showdown im Doppel, welches Lutz und Stefan souverän mit 3-0 gewannen.

Endstand also 8-8 und es mussten die Sätze gezählt werden.... 32-30 zu unseren gunsten !! und somit konnten wir glücklich in Runde 4 einziehen,
Wie sagen wir immer so schön ....

HINTEN KACKT DIE ENTE

Runde 4 wird zwischen dem 14-19 Mai ausgespielt und wir werden mal wieder auswärts antreten müssen - entweder geht es gegen Horn oder Duwo 08.

Schaun wir mal ....
 

Ein gebrauchter Abend in Eidelstedt... (2. Mannschaft)

Zum Auswärtsspiel bei der SG Eidelstedt-Lurup IV mussten wir auf Frank, Michi und Thomas verzichten. Dafür rückte Stefan Rißling aus unserer 3. Mannschaft in den Kader.

Die Doppel starteten noch ganz passabel. Stefan und ich stellten uns dem 1. Doppel von Eidelstedt und verloren äußerst unglücklich zu 17, 14 und 9. Dieses Spiel hätte auch durchaus anders ausgehen können.
Marcus und Christopher machten es da schon etwas spannender. Nach Gewinn des ersten Satzes nahmen sich die Beiden eine kleine schöpferische Auszeit um dann im vierten und fünften Satz gnadenlos zurückzuschlagen.
Nach langer Zeit durften wir auch mal wieder ein Doppel von Dirk und Poppi bewundern, die sich keine Blöße gaben und ihr Spiel souverän in vier Sätzen gewannen.
2:1 nach den Doppeln - läuft doch...

In einem engen Spiel musste sich Marcus leider der Nr. 1 der Eidelstedter geschlagen geben.
Christopher hatte mit seinem Gegner weniger Probleme und beherrschte ihn klar.
Dirk und ich taten uns in der Mitte deutlich schwerer. Nach langem Kampf mussten wir uns dann aber beide im 5. Satz geschlagen geben.
Stefan lieferte sich ein abwechlungsreiches Spiel mit der Nr. 5 der Eidelstedter und behielt schließlich im letzten Satz die Oberhand. Das sollte dann auch das einzige gewonnene 5-Satz-Spiel in den Einzeln für uns bleiben.
Poppi kam gegen seinen Gegner leider überhaupt nicht ins Spiel und musste sich klar in drei Sätzen geschlagen geben.

Mit 4:5 ging es in die zweite Runde.

Und die zweite Runde ist dann auch recht schnell erzählt.
Christopher hatte in seinem Spiel gegen die Nr. 1 arge Probleme und verlor glatt in drei Sätzen, wenn auch denkbar knapp.
Die nachfolgenden Spiele von Marcus, Dirk und mir waren hart umkämpft, allerdings fehlte uns allen das Glück im fünften Satz.

Letztlich durften die Eidelstedter verdient ihren Klassenerhalt bejubeln.

Zudem war der Abend bereits deutlich voran geschritten und jeder der schon mal in Eidelstedt war weiß, selbst auf einem Freitag gibt es da ab 22:00 Uhr nichts warmes mehr zu essen. So zog letztlich jeder gefrustet seines Weges und freute sich schon auf das nächste Auswärtsspiel in einem gastfreundlicherem Stadtteil...!

Stefan, vielen Dank nochmal für Deinen Einsatz. Eine ganz starke Leistung! Du bist gebucht für die nächsten Einsätze ;-)

Bahrenfelder TV 2 – GW Harburg 3 (2. Mannschaft)

Beim gestrigen Punktspiel empfingen wir die Sportfreunde der 3. Mannschaft des GW Harburg. Für uns geht es nur noch um die goldene Ananas, da weder nach „Oben“ noch nach „Unten“ Möglichkeiten bestehen.
Die Doppelstärke unserer Gegner war uns bekannt, aber dass diese uns so abledern, damit haben wir nicht gerechnet. Also Start vergeigt und mit 0:3 in die Einzel gestartet.
Oberes PK:
Miedsch setzte sich souverän 3-0 gegen Tobias Dörper durch und bescherte uns den ersten Punkt. Chrischi kämpfte hart gegen Michael Sander, musste sich aber knapp nach 4 Sätzen geschlagen geben. Zwischenstand 1:4
Mittleres PK:
In seinem ersten Einzel knüpfte Markus an seine Topleistung der vergangenen Wochen an und fuhr den 2. Punkt für uns ein. Thomas lieferte ein spannendes Spiel gegen Volker Fink ab. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Leider mit dem glücklicheren Ende für Volker, so dass der neue Zwischenstand 5:2 betrug.
Unteres PK:
Ich durfte gegen meinen Angstgegner Leon Sander ran. Nachdem ich augenscheinlich das Angriffsspiel verlernt habe, musste ich mich auf Block und Unterschnitt besinnen und konnte mich doch tatsächlich knapp im 5. Satz durchschummeln. Stefan spielte als nächstes gegen Paul Spaleck. Stefan startete gut und konnte Paul den ersten Satz abluchsen. Dieser stelle sich aber immer besser auf Stefan ein und gewann nicht unverdient das Match, somit stand es 3:6.
Oberes PK:
Nun hatte Miedsch Michael Sander vor der Brust und konnte sich nach ultraspannenden und sehenswerten Ballwechseln gegen Michael durchsetzen. Chrischi hatte es in seinem zweiten Einzel mit Tobias Dörper zu tun. Hier konnte Chrischi seine ganze Routine ausspielen und gewann sein Spiel. Wir konnten also auf 5:6 verkürzen.
Mittleres PK:
Eine tolle Leistung unserer beiden Mittelrecken! Markus und Thomas erkämpften uns mit tollen Spielen die nächsten Punkte. Mit 7:6 gingen wir in Führung.
Unteres PK:
In meinem zweiten Spiel war für mich nix zu holen. Paul traf gut und meine teertropfschnellen Reaktionen taten ihr Übriges. Stefan lieferte in seinem zweiten Match den Krimi des Tages. Hier konnte der beste „Tatort“ nicht mithalten. In einer intensiven Auseinandersetzung musste Stefan in allen Sätzen in die Verlängerung, und gewann mit 10:12/12:10/13:11/12:10 zum 8:7.
Entscheidungsdoppel:
Auch hier wurde um jeden Ball gefightet. Miedsch und Chrischi spielten tolle Bälle! Es war ein Wechselbad der Gefühle, da auch hier intensiv um jeden Punkt gerungen wurde. Immer im Wechsel wurden die Sätze gewonnen, nur der 5. Satz ging mit 13:15 äußerst knapp an die Harburger.
Ergebnis 8:8 unentschieden.
Vielen Dank an Stefan für seinen tollen Einsatz!
Unseren Gegnern wünschen wir viel Erfolg gegen den Abstieg.

Poppi

Das war ein Satz mit X 9-0 verloren (3. Mannschaft)

Am Mittwoch ging es zum Auswärtsspiel beim unangefochtenen Tabellenführer Eimsbüttler SV Grün-Weiß....
Wir sind angetreten mit Lutz Doose, Michael Gross, Sven Weiß, Kaspar Wischhusen, Volker Hirsch , Sieghard Schulz

Um es kurz zu halten, wir hatten nicht im Ansatz eine Chance. Der Gegner war deutlich besser und sie haben gezeigt warum sie Tabellenführer sind.

Herauszuheben möchte ich dennoch die Leistung von Sieghard und Michael, welche zumindest bei ihren Einzel in den 5 Satz kamen

Ansonsten war die Niederlage verdient mit 9-0

Jetzt heisst es Mund abwischen und trainieren ....
Am 11 April geht es um den Einzug in Runde 4 im Pokal

Sieg beim Tabellenletzten (2. Mannschaft)

Das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Harburg sollte eigentlich eine klare Sache für uns werden, zumal wir auf eine volle Mannschaft zurückgreifen konnten. Leider fielen dann doch Poppi und Frank kurzfristig wegen Krankheit aus. Zum Glück sprang dafür Michi ein und wir konnten erneut auf die Unterstützung von Kaspar zählen.

Während Michi und Christopher sich bei ihrem Doppeldebut keine Blöße gaben, waren Marcus und ich chancenlos. Das wiederum lag jedoch an mir und meinem Rücken der sich kurzfristig entschieden hatte eine kleine Auszeit vom Hochleistungssport zu nehmen.
Thomas und Kaspar spielten im dritten Doppel groß auf, mussten sich am Ende jedoch knapp geschlagen geben.

Im ersten Einzel von Christopher deutete sich dann jedoch schon an, dass es heute nicht ganz leicht werden würde. Beim Stande von 10:8 gegen Christopher kam uns dann jedoch der Rücken des Gegners zu Hilfe. Nach einem Verzweiflungstopspin, der gefühlt vom Boden bis in Richtung Hallendecke reichte, war für ihn Schluss.
Michi präsentierte sich anschließend nach überstandener Krankheit wieder in Topform und brachte uns erstmalig in Führung.
Über die Spiele in der Mitte wird hier der Mantel des Schweigens ausgebreitet. Nur so viel, die Führung waren wir wieder los.
Dann allerdings kam der Auftritt unseres unteren Paarkreuzes und der hatte es ausnahmsweise mal in sich. Thomas und Kaspar zeigten eine ganz starke Leistung und konnten ihre Spiele locker gewinnen.

Diesmal ließen wir die Führung nicht mehr los. Die Nr. 1 von Harburg versuchte es dann gegen Michi nochmal, brach das Spiel aber nach 1:2 Punkten im ersten Satz ab. Christopher gewann anschließend knapp in 5 Sätzen (nach 0:2 Rückstand) und baute die Führung damit aus.
Nach einer klaren Leistungssteigerung gegenüber den ersten Spielen konnten wir aus der Mitte zumindest noch einen Punkt mitnehmen. Marcus entschied das Spiel in 5 engen Sätzen für sich. Mein Einzel musste ich überraschenderweise erst nach 5 Sätzen abgeben, trotz ungewohnter Spielweise.
Den letzten Punkt steuerte schließlich Thomas bei, der völlig befreit aufspielen konnte und seinem Gegner keine Chance ließ.

Unterm Strich sind wir in Harburg nochmal mit einem blauen Auge davongekommen. Dafür freuten wir uns im Anschluss umso mehr über die zwei Punkte gegen den Abstieg und der Tsatsiki schmeckte auch gleich viel besser ;-)

Tausend Dank auch nochmal an Kaspar, der sehr kurzfristig eingesprungen ist. NUR DER BTV!

Christian scheitert knapp

Christian ist leider in den Gruppenspielen der Norddeutschen Meisterschaft der Klasse S 40 ausgeschieden. Zahlreiche BTV-Anhänger waren Vorort.
Nachdem er zunächst gegen den späteren Gruppensieger aus Meck-Pom deutlich 0:3 verlor, hatte er gegen den Vertreter aus Schleswig-Holstein am Ende großes Pech. Manchmal entscheiden im Sport Millimeter und Bruchteile von Sekunden. So auch hier. Das Spiel ging knapp an Schleswig Holstein. Im letzten Gruppenspiel konnte Christian aber zeigen, was er zu spielen in der Lage ist. Der Berliner Vertreter wurde deutlich 3:0 geschlagen u somit fand das Turnier in der Einzelkonkurrenz einen tollen Abschied. Bleibt nur zu hoffen, dass Christian in der Doppelkonkurrenz für Hamburg da anfängt, wo er aufgehört hat. Von den 5 Hamburgern ist nur Gerrit Weber von Oberalster in die Hauptrunde eingezogen.

9-2 Sieg gegen SG TTC Nienstedten/TuS Osd. VI (3. Mannschaft)

Nach der schmerzhaften Niederlage am Freitag gegen Spvgg. Blau Weiß Schenefeld II folgte die gewünschte Trotzreaktion am Montag in der BTV Halle beim Herimspiel gegen den SG TTC Nienstedten/TuS Osd. VI , welches souverän mit 9-2 gewonnen wurde.
Alle 3 Doppel gingen klar an uns und mit einer 3-0 Führung konnten wir mit der nötigen Lockerheit in die Einzel-Partien gehen.
Probleme bereitete nur Jens Kersten unseren Mannschaftsspieler Siaquiyah Davis der mit seinem Block-Spiel nach einem spannenden 5 Satz Spiel leider den kürzeren zog.

Als Tabellen 3ter behalten wir weiterhin die Chance auf den Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

so kann es weiter gehen

Weitere Beiträge ...

  1. Rumpftruppe gewinnt 9:5 beim ATV (1. Mannschaft)
  2. Hart umkämpfter Sieg gegen Fischbek (2. Mannschaft)
  3. Hammerleistung gegen Wilhelmsburg (1. Mannschaft)
  4. Überraschender 9:4 Sieg gegen Blankenese (3. Mannschaft)
  5. Auch in der Woche kann Pauli uns nicht stoppen (1. Mannschaft)
  6. Sieg gegen Wandsbek! (2. Mannschaft)
  7. Knapper 9:7 Erfolg gegen Neuenfelde 2 (1. Mannschaft)
  8. BTV Wall of Fame
  9. Heimsieg gegen TTG Rellingen-Egenbüttel III (3. Mannschaft)
  10. TH Eilbeck 6 - Bahrenfelder TV 2 9:2 (2. Mannschaft)
  11. Hamburger Senioren-Meisterschaften 2018
  12. 9-1 Heimsieg gegen SG Komet Blankenese-Osdorfer Born 2 (3. Mannschaft)
  13. Bahrenfelder TV II – SV Wilhelmsburg II 5:9 (2. Mannschaft)
  14. Verpatzter Start in die Rückrunde (1. Mannschaft)
  15. klare Niederlage gegen SG Komet Blankenese-Osdorfer Born (3. Mannschaft)
  16. Harvestehuder TV - Bahrenfelder TV2 (9:1) (2. Mannschaft)
  17. Glückliches 8-8 zum Rückrundenstart (3. Mannschaft)
  18. Starker Auftritt zum Abschluss der Hinrunde (2. Mannschaft)
  19. Ersatzgeschwächt zum Tabellenführer (2. Mannschaft)
  20. Hammerleistung gegen starke Fischbeker (1. Mannschaft)
  21. Klarer Sieg gegen Harburger SC (9:1) (2. Mannschaft)
  22. Erste Herren siegt in Neubesetzung 9:4 (1. Mannschaft)
  23. 9:5 gegen SG Altes Land Buxtehude - Highlight der Hinrunde! (2. Mannschaft)
  24. Desaster in Schnelsen (1. Mannschaft)
  25. Tolle Mannschaftsleistung gg Harburg! (2. Mannschaft)
  26. Verletzung überschattet Sieg gegen ATV (1. Mannschaft)
  27. In Fischbek gab es mal wieder nichts zu holen... (2. Mannschaft)
  28. Erster Heimsieg! (2. Mannschaft)
  29. SV Wilhelmsburg - BTV 1 2:9 (1. Mannschaft)
  30. Heimpleite gegen Harvestehude (2. Mannschaft)
  31. Bahrenfelder TV 1 - FC St. Pauli 9:2 (1. Mannschaft)
  32. Auswärts gegen WTB, oder: 3:1 im Doppel ist nicht genug! (2. Mannschaft)
  33. TTC Neuenfelde - Bahrenfelder TV 5:9 (1. Mannschaft)
  34. Bittere Heimniederlage - 7:9 vs Eilbek (2. Mannschaft)
  35. Bahrenfelder TV 1 - GW Harburg 2 (1. Mannschaft)
  36. Auftaktniederlage gegen starke Wilhelmsburger (2. Mannschaft)
  37. Bahrenfelder TV - SG Eidelstedt-Lurup 08.09.2017 (1. Mannschaft)
  38. Vereinsmeisterschaft 2017